Neueste Artikel

CII mit neuen Bällen ausgestattet

Ohne einen Ball ist Fußball bekanntlich unmöglich. Weil die neu gegründete CII-Jugend vom 4er Leichtball auf die 5er Größe umsteigen muss, kam die private Spende von Curry Werkmeister zur passenden Zeit. Freudig nahm stellvertretend für den gesamten Kader Mannschaftskapitän Christopher Iweka einen Ball entgegen. „Ist mir eine Freude gewesen die Mannschaft zu unterstützen“, lautet der Kommentar der Spenderin. Jede Spielerin und jeder Spieler verfügt nun über seinen eigenen Trainingsball. Die Bälle kommen bis zum Saisonstart am 03.09. um 14.45 Uhr beim SV Diestelbruch-Mosebeck noch häufig zum Einsatz, um eine hoffentlich erfolgreiche Serie zu spielen.

Post TSV Detmold - B-Junioren 2022/23

Guido Freitag nach Freundschaftsspiel kritisch zufrieden

So ist er halt, wenn er mit seinen Jungs und Mädels in der Kabine das Spiel rekapituliert. Motivierend und äußerst kritisch. Guido vergegenwärtigt mit dem Team erneut die entscheidenen Situationen, ist dabei laut und bestimmend aber immer fair. Nach dem die Mannschaft geduscht die Kabine verlässt steht Guido meist allein unter der kalten Dusche und genießt die 5 Min. Ruhe. So auch nach dem Testspiel am Freitag Abend auf heimischen Platz gegen die B1 des JFV Lippe.

„Ich hätte lieber nach gutem Spiel verloren, dann tragen die Jungs die Nase nicht so hoch“, zitierte der Kapitän seinen Trainer nach dem Ende des Spiels. So ist er halt, der Trainer – aber immer mit einem stolzen Grinsen im Gesicht.

Nach Anpfiff des ersten Drittels folgte schon bald ein schöner Fernschuss der gegnerischen Nr. 10, der aber am Pfosten scheiterte. Spätestens zu dem Zeitpunkt war Post wach, spielte als Team, presste und hielt den älteren Jahrgang des Bezirksligisten meist in Schach. Das wurde belohnt mit gutem Pass auf „Roletto“, der das Ding sauber verwandelte. Das 2:0 wurde durch eine Ecke eingeleitet. „Kopfballmaschine“ Anton scheiterte am Torhüter, der den Ball aber nicht festhalten konnte. Das ließ sich „Sense“ Juli nicht nehmen und pickte den Ball dahin, wo er hingehört, ins gegnerische Netz.

Die Mannschaft des JFV kam nur zeitweise besser ins Spiel. Das sah alles etwas müde aus und auch der Post TSV spielte immer wieder unkonzentriert und ließ sich durch Schiedsrichterentscheidungen aus der Konzentration bringen, diese waren übrigens allesamt gut gepfiffen.

Der JFV kam durch einen gut platzierten aber vielleicht haltbaren Freistoß noch mal ran und verwandelte zum 2:1. Die Postler machten im letzten Drittel dann den Sack zu. Nach einem stark geschossen Freistoß durch „Roletto“ schoben die Gäste sich den Ball selbst ins Netz.

Fazit: Ein faires Freundschaftsspiel auf gutem Niveau. Der JFV Lippe war sicher nicht mit erwünschter und vor allem erwarteter Stärke angetreten. Zudem nutzte der Gast seine wenigen aber klaren Torchancen nicht. Post TSV spielte hoch motiviert, bestimmte zeitweise das Spiel deutlich und ließ noch ein paar gute Torchancen liegen. Mit dieser Einstellung kann das kommende Pokalspiel am 21.8. und erste Punktspiel am 28.8. mit gesundem Selbstvertrauen gespielt werde. In beide Begegnungen heißt unser Gast JSG BHK Horn Bad Meinberg.

Trainertrio C-Jugend Post TSV Detmold

Von 0 auf 3 – neues Trainertrio in der C-Jugend

Ein neues Trainerteam geht zur Saison 2022/2023 beim Post TSV Detmold an den Start. David Skryschowsky, Franz Korsmeier und Alexander Paulus bilden das neue Team der C1-Jugend. Zum Ende der letzten Saison stand fest, dass zur Serie 2022/2023 zwei C-Jugendmannschaften gemeldet werden, doch fehlte für die C1 ein Trainerteam. „Nach dem Lockdown habe ich einen Verein gesucht, um irgendetwas im Bereich Fußball zu machen. Schwerpunktmäßig allerdings nicht so sehr auf den Trainingsbereich. Dann eine Email an Jens Bünte geschrieben“, erzählt Franz Korsmeier wie er zum Betreuer wurde. Bereit sieben Jahren im Verein ist David Skryschowsky und ist als Torwart der 2. Mannschaft und im Fusalteam aktiv. „Jugendarbeit ist schon immer eine Herzensangelegenheit von mir gewesen, aber zeitlich passte es bislang nicht. Nach einigen Gesprächen mit den Obleuten sind die Voraussetzungen gegeben“, so David, der gleich seinen Bekannten Alexander Pauls mit ins Boot holte. „Erst hatten wir keinen Trainer und heute beim Trainingsauftakt steht ein Trio auf dem Platz. Eine super Sache“, ist unser Jugendobmann Patrick Budde sichtlich zufrieden.

Willkommen im Trainerteam. Alexander Paulus, Franz Korsmeier, David Skryschowsky (v.l.)

Was sind die sportlichen Ziele und welche Spielphilosophie verfolgt ihr?

David: „C-Jugend ist eine interessante Altersklasse. Jetzt spielen sie über das ganze Feld. Fußballtechnisch und taktisch machen sie den ersten kleinen Schritt Richtung Herrenfußball. Auf diesen Abschnitt wollen wir sie begleiten. Wenn sich die Spielerinnen und Spieler positiv an diese Zeit zurückerinnern haben wir alles richtig gemacht. Den Kader müssen wir kennenlernen und gemeinsam entwickeln. Wenn wir dann noch im oberen Drittel mitspielen, wäre es optimal. Jeder bekommt bei uns seine Chance. Der Zusammenhalt und Teamgeist ist uns wichtig.“

Trainertrio Persönlich

Alexander: 30 Jahre, hat in Hammeln gespielt, aktuell nicht aktiv, Fan von Hannover 96.

Franz: 31 Jahre, zu Jugendzeiten in Delbrück am Ball, Fan vom FC Schalke 04.

David: 25 Jahre, über den SV Cappel und CSL Detmold zum Post TSV Detmold gewechselt. Aktiver Torwart in der Kreisliga A Mannschaft vom Post TSV Detmold. Sein Herz schlägt für in der Bundesliga Borussia Dortmund.

Saisonstart – wann rollt der Ball wieder?

Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. Hier geben wir Euch einen Überblick, wann die Nachwuchsmannschaften vom Post TSV Detmold ihre Saisonvorbereitung starten. Die Termine werden ständig ergänzt und aktualisiert. (Stand: 20.07.2022)

A-Junioren = 25.07.2022 um 19 Uhr

B-Junioren = 26.07.2022 um 18 Uhr

C1-Junioren = 30.07.2022 um 16 Uhr

C2-Junioren = 01.08.2022 um 18 Uhr

D1-Junioren = 22.07.20022 um 16 Uhr

E1-Junioren = 10.08.2022 um 17.30 Uhr

E2-Junioren = 05.08.2022 um 17 Uhr

F1-Junioren = 08.08.2022 um 17 Uhr

Letzter Vorhang der Saison ist gefallen

Der finale Vorhang der Saison 2021/2022 ist nun gefallen und der offizielle Spielbetrieb geht in die Sommerpause. Zum letzten angesetzten Spiel im Juniorenbereich reiste unsere FII-Jugend zum SVE Jerxen-Orbke. Am ersten Samstag der Sommerferien zeigten die Jungs und Mädchen um 17 Uhr ihr ganzes fußballerisches Können und begeisterten die zahlreichen Fans. Trotz der sommerlichen Temperaturen drückten beide Mannschaften vom Anpfiff an auf die Tube und lieferten ein Fußballspektakel ab. Dribblings, feine Pässe, prickelnde Zweikämpfe und tolle Torwartparaden prägten die 40 Minuten. Klarer Sieger einmal mehr der Kinderfußball, wo das Fairplay immer vorgelebt wird.

Alle Nachwuchsmannschaften vom Post TSV Detmold gehen in ihre wohlverdiente Sommerpause und starten in den letzten drei Ferienwochen wieder mit der Vorbereitung in die neue Saison.

DII-Jugend tütet Vizemeisterschaft ein

Zum Saisonfinale landete die DII-Jugend einen ungefährdeten 4:0-Auswärtssieg beim SV Jerxen-Orbke II. Somit belegt das Team in der Abschlusstabelle den mit zwei Punkten Rückstand hinter der JSG Südostlippe II. Währe der Saisonstart bessert gelaufen, hätte die Mannschaft die „Meisterschale“ geholt.

Der Post-Nachwuchs spielte wie aufgedreht, verzichteten dabei weitgehend auf längere Ballbesitzphasen. Das Rezept war so simpel, wie der Fußball manchmal sein kann. Gallig in den Zweikämpfen sein und nach Ballgewinn den Ball rasch nach vorne tragen und so schnelle Abschlüsse forcieren. Jerxen kam damit so gar nicht zurecht, erlaubte sich aber auch zu viele Unzulänglichkeiten und entwickelte zu wenig Torgefahr. Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Match zwar offener und die Jerxer Stürmer tauschten auch ab und an vorm Post-Tor auf, doch in Summe plätscherte das Spiel vor sich hin. Unsere Jungs hatten langsam auf Verwaltung umgestellt und ließen im Grunde nicht wirklich etwas anbrennen. Insgesamt lieferte die DII in der Saison 2021/2022 eine solide Leistung ab und entwickelte sich in allen Mannschaftsteilen weiter.

FII ist vom lauen Sommerkick weit entfernt

In allen Ligen neigt sich die Saison den Ende entgegen oder ist bereits abgeschlossen. Wird nur „um die goldene Ananas gespielt“, kommt oft Langeweile auf den Plätzen aus. Ganz anders beim letzten Heimauftritt unserer FII-Junioren, die die SpVg Hagen-Hardissen als Spielpartner zu Gast hatten. Die Mädchen und Jungs warfen noch einmal alles in die Waagschale und zeigten mitreißenden Kinderfußball. Super Dribblings, zahlreiche Torchancen, feine Pässe und super Torwartparaden prägten die gesamten 40 Minuten. Zur Belohnung spendierte nach dem Abpfiff das Trainerteam ein leckeres Eis. Wer Lust hat das Team selbst einmal live zu sehen, hat am 25. Juni die Möglichkeit zum letzten Saisonspiel. Dann gastiert die Mannschaft beim SVE Jerxen-Orbke.

Gipfeltreffen der EII-Junioren endet 3:3

Ein glückliches Händchen bewies der Staffelleiter bei der Erstellung vom Spielplan in der EII-Jugend, Kreisliga A, Gruppe B. Zum Saisonfinale traf unsere EII als Tabellenführer auf die punktgleiche Vertretung der FSV Pivitsheide. Nach packenden und spannenden 50 Minuten lautete das Ergebnis leistungsgerecht 3:3. Die Gäste fanden gut in die Partie und nutzte eine ihrer vielen Torchancen zur Führung. Dem Post-Nachwuchs fehlte hingegen immer wieder die letzte Konsequenz im Abschluss und auch im Spielaufbau unterliefen den Jungs zu viele Fehler. Eine perfekt ausgeführte Ecke, köpfte ein FSV-Stürmer dann zur 2:0-Pausenführung ein. Doch nach dem Seitenwechsel zeigte unsere EII eine gute Reaktion, ergriff die Initiative und kam schließlich zum verdienten Anschlusstreffer. Lange dauerte die Freude allerdings nicht, weil Pivitsheide nach einer feinen Kombination auf 3:1 stellte. Nun musste Post den Schalter wieder umlegen, und tatsächlich ging die EII in der Schlussphase nochmal voll in die Offensive. Zahlreiche Chancen spielten sie sich heraus, aber scheiterten immer wieder am ausgezeichnete FSV-Keeper. Post-TSV war als Gastgeber hinten heraus einen Tick aktiver, bekam offensiv immer mehr Kontrolle über das Spiel. Ein Fernschuss schlug unhaltbar zum 2:3 unter die Latte ein. Ehe vier Minuten vor dem Ende der viel umjubelte Ausgleich fiel.

Wenn der kleine (Tor)Hunger kommt

Woche für Woche stillt der Fußballnachwuchs vom Post TSV Detmold seinen Torhunger. Entweder beim Training oder den anstehenden Meisterschaftsspielen. Aber auch wenn der richtige Hunger ruft ist für Hilfe gesorgt. Ein Cateringteam von einigen Eltern bieten jeweils Montags und Dienstags nach dem Training, sowie bei den Meisterschaftsduellen einen kleinen Imbiss an. Leckere Nudelgerichte, eine feine Brotplatte oder die beliebten Hotdogs sind nur ein Teil aus den umfangreichen Angebot. Die Post Hotdogs fanden beim Doppelspieltag der F- und E-Junioren wieder reißenden Absatz. Verdient hatten es alle Kicker. Sie zeigten zuvor wieder Klasse Fußball und stillte auf dem Platz ihren Torhunger. Auf dem Werresportplatz wird immer was geboten. Als kleine Appetithappen einige Fotos von dem Spielen unserer FI gegen FC Fortuna Schlangen und EI, die die SpVg Hagen-Hardissen zu Gast hatte.

Keine Tore der DII am Haferbach

Zu zweiten Mal reiste die DII-Jugend zum Auswärtsspielt gegen JSG Kachtenhausen-Helpup II nach Kachtenhausen. Wegen des Jugendsportfestes hatte die JSG angefragt das Heimrecht zu tauschen, dem dann das Trainerteam zustimmte.

Tore sind bekanntlich beim Fußball „das Salz in der Suppe“. In dem erneuten Vergleich hielten beide Torhüter ihren Kasten sauber, dass am Ende ein 0:0 nach sechzig packenden Minuten stand. Post TSV zeigte sich vom Anpfiff weg mutig im Vorwärtsgang, drängte die Hausherren früh in die Defensive, fand aber gegen die körperlich kompakte Defensive kaum Lücken. Zwar hatte unsere D II mehr Ballbesitz, doch gefährlich ins letzte Drittel kamen sie nicht – immer wieder waren aufmerksame JSG-Kicker dazwischen. Kachtenhausen-Helpup II arbeitete Fußball, stemmte sich zweikampfstark und leidenschaftlich mit Mann und Maus den Angriffswellen vom Post-Nachwuchs entgegen. Torchancen und Strafraumszenen blieben daher Mangelware. Einige Fernschüsse rauschten am Gehäuse vorbei und einmal reagierte der JSG-Keeper glänzend. Unterm Strich eine leistungsgerechte Punkteteilung und ein 0:0 der besseren Art. Als Team wusste die Mannschaft vollauf zu überzeugen.