Neueste Artikel

Emotionen, Ärger, Tränen

Der Post TSV Detmold wollten den Tabellenführer der C-Junioren Kreisliga A, JSG Schlangen-Oesterholz-Kohlstädt noch ein wenig ärgern. Am Ende hat es nicht ganz gereicht. Knapp war es!

Im Verlauf des Spiels sah es gut aus für die Kicker von Post. Nach einem frühen 1:0 durch einen fatalen Fehler im Stellungsspiel konnten die Schützlinge von Guido Freitag durch einen verwandelten Foul-Elfmeter durch Anton Franke zum 1:1 ausgleichen. Kurz vor dem Pausenpfiff dann ein schneller Überraschungsangriff von Detmold, den Stürmer Max souverän im Kasten versenkte. Keine Chance für Schlangen, das ging zu schnell, 1:2.

Nach der Pause folgte ein Schlagabtausch, Emotionen pur. Nach dem 2:2 Ausgleich durch Schlangen erfolgte noch ein toller schneller Angriff der Detmolder. Nahezu im Alleingang erfolgte das 2:3. Das Spiel wurde härter, die Emotionen verwandelten sich in Ärger und Frust. Auch das Publikum stieg verbal mit ein. Die bittere Konsequenz, rote Karte nach Foulspiel durch Post-Kapitän Linus Römer. Nicht die Härte des Fouls sondern das angedeutete Nachtreten und der nachfolgende Rempler ließen den Schiedsrichter nicht 1 Sekunde bei seiner Entscheidung zögern. Bitter!

Mit diesem Frust in den Köpfen konnte Post das 2:3 leider nicht aufrechterhalten und kassierte zum Ende das 3:3. Vielleicht lag es auch an dem miesen Zustand einiger Bolzer ;-).
Bei dem Ergebnis blieb es dann auch und mit diesem Unentschieden ist die JSG Schlangen-Oesterholz-Kohlstädt sicher Meister. Wir gratulieren, es ist immer ein Highlight gegen diese Mannschaft zu spielen.

Die Nummer 1 in Lippe!

Das ist sicher und so steht es auf den Meister-Shirts der Seniorenmannschaft des Post TSV Detmold geschrieben. Die Shirts sollten eigentlich erst nach dem Bezirksliga Staffel 3 Spiel am 8. Mai 2022 gegen den RSV Barntrup übergestreift und der Aufstieg in die Landesliga im heimischen „Werre-Stadion“ gefeiert werden. Leider konnte dieses Spiel zur Enttäuschung aller und „aus Gründen“ nicht ausgetragen werden.

„Nun gut, Meister sind wir sowieso“, hieß es vor der Bierbude. Nach dem Remi zwischen TuS Lipperreihe und TSV Oerlinghausen war frühzeitig klar, Meister der Bezirksliga Staffel 3 ist der Post TSV Detmold.

So konnten die Shirts schon frühzeitig gedruckt werden und die Bierbude der Strate Brauerei vom Vorabend des Frühlingsfests gleich stehen bleiben. Die heimischen Fans, Spieler und das Team zogen die Badeschlappen an und die Aufstiegsfeier in Landesliga konnte beginnen.

Wir gratulieren Ralf Brockmann, Michi Grundmann und dem ganzen Team für diesen großartigen Erfolg. Nach langer Zeit und intensiver Arbeit mit jeder Menge Höhen und Tiefen in dieser anstrengenden Zeit haben sich alle diesen Erfolg mehr als verdient. Mit einigen Bier- und Champagnerduschen, Bengalorauch in Vereinsfarben und Zigarren wurde das „Werre-Stadion“ und der neue Kunstrasen ordentlich eingeweiht.

Neben den „Alten Vereinshasen“, die sich diese Show nicht nehmen ließen, obwohl sie lieber ein ordentliches Fußballspiel gesehen hätten, gratulierte auch unser Bürgermeister Frank Hilker. Als begeisterter Fußball- und Eintracht Frankfurt Fan blieb auch ihm eine urplötzliche Bierdusche nicht erspart, die er aber sichtlich gut wegsteckte und sich das Lächeln bewahrte.
Nun bleiben hoffentlich noch ein paar sehenswerte Bezirksligaspiele in der Saison 21/22 und die Vorfreude auf eine neue Saison in der Landesliga. Auf geht’s Männer!

Nicole Vogelsang sponsort die Jugend vom Post TSV Detmold und überreicht Pullis

Aufwärmpullies bringen der D1 Glück

Kleider machen Leute und neue Aufwärmpullover bringen Punkte – so ist das Motto vom letzten Auftritt der D1-Jugend passend zu umschreiben. Offizielle Premiere feierten die neuen Aufwärmpullover beim Meisterschaftsspiel gegen JSG Südostlippe. Nicole Vogelsang von der Praxis „Kinder- und Jugendcoaching“ stiftete das neue Outfit für den Post-Nachwuchs. Die neuen Pullover spornten das Team zu Höchstform an. Sie zelebrierten Fußball vom Feinsten und siegten deutlich mit 8:1.

Coaching ist nicht nur im Fußball wichtig, sondern bedeutet für Kinder und Jugendliche im Alltag Schwierigkeiten zu meistern, Blockaden zu lösen, Potentiale und Stärken zu entfalten, leichter, selbstbewusster, entspannter und fröhlicher durch Schule und Alltag zu gehen (Lernen wie Leben gelingt. Mehr Infos unter www.kuj-detmold.de).

Frühlingsfest Post TSV Detmold 2022

Fußball pur beim Frühlingsfest

Corona fiel das beliebte Adventsturnier im Winter zum Opfer. Also plante der Jugendvorstand als Alternativveranstaltung ein Frühlingsfest. Von 10 Uhr bis 13 Uhr dominierte Königfußball das Geschehen auf dem Werresportplatz, wo die FII-, DI- und EII-Jugend ihre Partien absolvierten. Leider fiel das Meisterschaftsspiel der C-Junioren kurzfristig aus, die dann bis zum offiziellen Start vom Frühlingsfest eine lockere Trainingseinheit absolvierten. Dann herrschte nur noch Jubel, Trubel, Heiterkeit auf und dem dem Platz. Eine Hüpfburg, Rollrutsche, Baseballanlage und Dosenschiessenstation ließen die Herzen der Kinder aufgehen. Den Abschluss von dem rundum gelungen Tag bildeten die Fußballduelle der Kinder gegen ihre Eltern. Hier kam sogar der VRA aus Köln zu Einsatz, der Jugendobmann Patrick Budde mehrfach überstimmen musste. Ein großer Dank geht an das Organisationsteam und den vielen freiwilligen Helfern. Ohne Euch ist so ein Fest nicht möglich. D A N K E.

D1-Jugend im neuen Outfit

Passend zum Meisterschaftsspiel im Rahmen des Frühlingsfestes, überreichte Nadine Trautwein von der Firma „Hunter“ in Bielefeld der D1-Jugend einen neuen Trikotsatz. „Hoffe natürlich auf viele Siege, ein faires Miteinander, wie es der Verein Post TSV Detmold vorlebt, ist viel wichtiger. Auch Integration schreibt der Verein groß“, sagte sie bei der Übergabe. Jugendobmann Patrick Budde, die ganze Mannschaft und das Trainerteam danken für die tollen Trikots.

Frühlingsfest und Fußball non-stop

Jubel, Trubel, Heiterkeit und viel Fußball ist am Samstag, 07.05.2022, auf dem Werresportplatz angesagt. Die Jugendabteilung richtet ein großes Fußballfrühlingsfest aus. Um 10 Uhr eröffnen die F2-Junioren den Fußballreigen. Weiterhin spielen die D1, E1 (beide um 11 Uhr) und um 12.30 Uhr die C-Jugend. Ab 15 Uhr dann startet das Frühlingsfest mit einem tollen Programm. Also am Samstag auf zum Werresportplatz. Die Jugendabteilung freut sich auf Euch.

Feiner Erfolg in Hohenloh

Die DII-Junioren lieferten im Stadtduell gegen den CSL Detmold ein ausgezeichnetes Spiel ab und siegten Dank einer taktischen Meisterleistung  mit 3:1. Die Richtung gab der Post TSV schon in den ersten Minuten vor in dem sie aus einem kompakten Mittelfeld zu Ballgewinnen kamen. Über die Außenpositionen hebelten unsere Jungs die CSL-Abwehr immer wieder aus und gingen mit einer 3:0-Fürung in die Pause. Höhepunkt sicherlich der Treffer zum 3:0 durch Emil, der den Ball aus der Distanz genau in den Knick hämmerte.

Nach dem Wechsel schüttelten sich der CSL-Nachwuchs und kam deutlich besser in die Partie. Mit welchem Elan die Gastgeber nach vorne spielten, wie energisch sie in die Zweikämpfe ging, war erstaunlich. Mehr als das 1:3 wollte nicht fallen. Auf der anderen Seite spielte Post TSV seine Konter nicht konsequent genug zu Ende.

F-Junioren zeigen Zuckerfußball

Als eine der spielstärksten Teams im Fußballkreis Detmold war die JSG Kachtenhausen-Helpup zu Gast am Werresportplatz. Schon in den ersten Minuten nahm die JSG das Zepter in die Hand und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. Die Gäste verstanden es im weiteren Verlauf der ersten Hälfte sehr gut, unsere F-Junioren im Aufbau zu stören und zudem das defensive Zentrum vor dem eigenen Tor zu schließen. Nach Wiederanpfiff schaute sich unser Team zunächst an, was Kachtenhausen-Helpup noch zu bieten hatte, übernahm aber immer mehr die Kontrolle. Die Schützlinge von Trainer Tobias Dobrott spielten munter nach vorne und zeigten herzerfrischenden Offensivfußball. Im Anschluss wurde über den tollen Auftritt beider Mannschaften bei einer warmen Waffel und Kaltgetränk gesprochen.  

Spontaner 2. Test auf Großfeld

Übung macht bekanntlich den Meister. Davon ist die aktuelle D1-Jugend sicherlich sehr weit entfernt, aber sie nutzte die Möglichkeit wieder auf dem Großfeld gegen den Jungjahrgang der C-Jugend zu testen. Weil ein Meisterschaftsspiel der E-Junioren verlegt wurde, nutzten beide Mannschaften das freie Zeitfenster zu dem internen Vergleich. Das Ergebnis spielte hierbei keine Rolle. Auf Seiten der C-Jugend absolvierte der Jungjahrgang eine intensive Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen und die D-Junioren gewöhnten sich an das Großfeld mit den geänderten Positionen, sowie neuen Laufwegen.

Getestet von klein auf groß

Spielfrei waren an dem ersten Ferienwochenende die C- und D1-Junioren. Ein perfekter Zeitpunkt einfach mal in Hinblick auf die neue Saison zu testen, wie so ein Spiel 11 gegen 11 über den ganzen Platz abläuft. Den jüngeren Jahrgang bot die C-Jugend auf und die D1 agierte mit dem Kader, der ab dem 1. Juli in die C-Jugend wechselt. Anzumerken war der D-Jugend die Umstellung auf das große Tor und den großen Platz, der rund 32 Meter länger und zehn Meter breiter als das gewohnte D-Jugendspielfeld ist. Nach anfänglichen Umstellungsproblemen in Bezug auf die Raumaufteilung, kam die D-Jugend besser in die Partie und es entwickelte sich ein rasante Begegnung auf Augenhöhe. Endergebnis – 1:0 für den Jugendfußball.