Autor: Rasenreporter

G-Jugend im „glücklichen“ neuen Outfit

Die Bedeutung seines Vornamens seines Vornamens Felix, der aus dem Lateinischen stammende Wort „felix“ stammt und „vom Glück begünstigt“ übersetzt wird, übertrug Felix Buba auf unsere G-Junioren. Den jüngsten Nachwuchskicker des Vereins spendierte Geschäftsführer des Familienunternehmens mit rund 60 Mitarbeitern „Der Pflege GmbH Detmold“ neue Hoodies. „Meine beiden Kids Lio und Emilia sind auch in der Mannschaft aktiv und wir als Unternehmen freuen uns die Mannschaft in der Form unterstützen zu können“, nannte Buba, der selbst aktuell in der 1. Mannschaft auf Torejagd geht, als Gründe für das Sponsoring. Die Schützlinge von Trainer Tobias Dobrott nahmen freudig mit einem lauten „Danke“ die neuen Hoodies entgegen. Eine Gemeinsamtkeit sieht Felix Buba zwischen dem Fußball der G-Junioren und seiner täglichen Arbeit. „In unserer Einrichtungen wohnen leben ältere Menschen oder kommen einfach vorbei, um nur ein wenig Spaß zu haben – so wie beim Fußball“, meinte Buba. Alle Informationen zu „Die Pflege GmbH“ unter https://www.die-pflege-detmold.de/kennenlernen/

Wichtig ist immer das wie

Fußball ist bekanntlich ein Ergebnissport. Aber wie wichtig sind Ergebnisse eigentlich im Jugendbereich? Ehrlich gesagt – gar nicht. Sieg oder Niederlage gerieten am vergangenen Samstag auf dem Werresportplatz zur Nebensache, weil das „wie“ beim Post TSV Detmold groß geschrieben wird. Zwar verlor die C-Jugend 1:2 gegen den Meisterschaftsfavoriten FC Fortuna Schlangen, aber was die Mannschaft auf dem Platz gezeigt hat war beeindruckend. Hier stand ein Team auf den Feld, das alles mit fairen Mitteln gegeben hat, um das Optimale zu erzielen. Gleiches galt auch für die D1-, D2- und A-Jugend, die ebenfalls im Meisterschaftsspielbetrieb auf dem heimischen Kunstrasen aktiv gewesen sind. Nicht zu vergessen unser FII-Team, das am frühen Morgen den langen Spieltag nicht nur mit Fußball, sondern auch mit Kaffee und Brötchen eröffnet. Bei solchen Leckereien wird der Fußball schon fast zur Nebensache. Nachfolgend einige Impressionen von dem Jugendspieltag vom 19.03.2022.

Auf großem Feld zur großen Form

Zu Gast hatte die D1-Jugend zum ersten Pflichtspiel im Jahr 2022 die JSG Augustdorf-Hörste. Nach 60 packenden Minuten, hatte die D1 mit 5:1 die Nase vorn. In de Tabelle festigte das Team den 3. Tabellenplatz. Einige organisatorische Dinge waren in Vorfeld zu klären. Weil der Heidesportplatz in Augustdorf noch nicht frei gegeben war, einigten sich kurzerhand beide Trainer das Heimrecht zu tauschen – keine der beiden Seiten wollte so richtig das Spiel in der Woche nachholen. Erstmals hatte das Team bei herrlichem Sonnenschein die Möglichkeit von 16er zu 16er mit eingerückter Seitenlinie zu spielen, was bei den Jungs augenscheinlich viel Motivation auslöste ein Offensivfeuerwerk abzubrennen. Die JSG-Defensive sollte auch gleich vom Anpfiff an gefordert sein, denn Post TSV suchte von Beginn an den Weg nach vorne und zeigte sich sehr spielfreudig. Verdienter Lohn der klare Heimerfolg, wobei JSG Augstdorf-Hörste zu keinem Zeitpunkt aufsteckte und alles in die Waagschale warf.

C-Jugend nutzt Heimvorteil zum 3:1

Gelungen ist der Start unserer C-Junioren in der Kreisliga A. Die Mannschaft landete einen 3:1-Heimerfolg gegen den TuS Eichholz-Remmighausen. Warten war zunächst angesagt, weil der angesetzte Schiedsrichter nicht anreiste. Kurzerhand nahm Trainer Guido Freitag die Pfeife in die Hand und brachte die Partie trotz einiger Aufreger sicher über die Bühne, Post TSV startete forsch und setzte sein erste Duftmarken mit hohen Pressing und der daraus resultierenden 2:0-Führung. Eichholz-Remmighausen suchte nach einer Antwort, unsere Jungs legten ihr Hauptaugenmerk nun auf die Defensive und verteidigten die Attacken der Gäste-Elf kompakt und stabil. Vor beiden Toren war nur noch wenig los. Fast aus dem Nichts fiel dann der Anschlusstreffer, als eine Ecke über Umwege zum 2:1 im Netzt landete. Im zweitem Spielabschnitt kam unnötige Hektik durch überflüssige Kommentare auf und neben dem Platz auf. Aus einem schnell ausgeführter Freistoß resultierte das vermeidliche 3:1, was zu heftigen Protesten Eichholzer Spieler und Trainer führte. Sie waren der Meinung der direkte Freistoß hätte frei gegeben werden müssen, was ihrer Meinung nach nicht erfolgte. Die Wiederholung führte dann nicht zum Erfolg. Eichholz …

Sechs Neuzugänge auf einen Streich

Nicht ganz an das bekannte Zitat „Sieben auf einen Streich“ aus dem Märchen „Das tapfere Schneiderlein“, kommt die Newsmeldung aus unserer Seniorenabteilung. Sechs Neuzugänge für die Saison 2022/2023 präsentiert unsere Seniorenabteilung. Tobi Orderinglo, Pascal Neifer, Bojan Miladinovic, Justin Lieder, Niel Fiesen (alle aus der A-Jugend vom JFV Lippe) und Philippe Zilke (RSV Barntrup) schnüren ab Sommer die Fußballschuhe für den Post TSV Detmold. Herzlich Willkommen und viel Erfolg im Post TSV-Dreß.

DII mit Stevens-Motto zum Erfolg

Zum Abschluss der Vorbereitung auf die Rückserie gastierte die DII-Jugend beim Einladungsturnier vom TuS Ahmsen. Insgesamt fünf Mannschaften reisten zum Sportplatz an der A2 und kickten jeweils 20 Minuten gegeneinander. Eins-zu-eins setzte die DII das bekannte Erfolgsmodus vom Schalker-Jahrhunderttrainer Huub Stevens um – die Null muss stehen. Gesagt, getan. In den vier Partien kassierte die Mannschaft nicht einen Gegentreffer und weil vorne mindestens einmal ins schwarze getroffen wurde, wurde das Team ungeschlagen Turniersieger. Lob spracht nicht nur das Trainerteam, sondern alle Teilnehmer dem Ausrichter für die perfekte Organisation aus. Am 12. März startet der 2. Saisonteil mit einem Heimspiel gegen den CSL Detmold.

D-Jugend liefert Offensivspektakel ab

Perfektes Fußballwetter für einen tollen Jugendspieltag. Von Morgens 10 Uhr bis zum späten Nachmittag, rollte fast pausenlos das Leder auf dem heimischen Sportplatz. Vor dem Start in die Rückrunde absolvierten die FI-, FII- und beide DI-Jugendteams Freundschaftsspiele. Klarer Sieger – der Jugendfußball. Gleich im doppelten Einsatz war die DI, die aufgrund des großen Kaders gleich zweimal aktiv gewesen ist, damit alle Kicker zum Einsatz kommen. Das erste Torspektakel lieferte die D-Jugend im Test gegen den JFV Union Bad Pyrmont ab, der 3:4 endete. Das Sprichwort „das Beste folgt zum Schluss“, setzte das Duell der DI gegen die FSV Pivitsheide perfekt um. In einer spektakulären Partie mit Torchancen im Minutentakt auf beiden Seiten, trennten sich die Teams leistungsgerecht 4:4-Unentschieden. „So macht der Fußball wirklich Spaß“, lautete der meist gehörte Kommentar über das Duell auf Augenhöhe. Die Rückrunde kann also endlich starten. Ein Großen Dank geht an das Cateringteam, dass alle Fans, Spieler und Trainer über den Tag perfekt versorgte.

Jugendteams im Testmodus

Zur Vorbereitung auf den Rückrundenstart, absolvierten die A-, B- und D-Junioren einige Freundschaftsspiele auf heimischen Geläuf. Leider sagte der Gegner der A-Jugend am Spieltag kurzfristig ab, dass spontan nur ein Trainingsspiel unter der Leitung von Coach Andreas Goll durchgeführt wurde. Zum Start des „Testtages“ standen sich die D1 und D2 gegenüber. Rasant verlief das Vereinssintere Duell mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Im Vordergrund stand nicht das Ergebnis, sondern allen Spielern die Einsatzmöglichkeiten zu geben. Um 12 Uhr folgte dann der Auftritt der D1-Stammelf, die den VfB Fichte Bielefeld zu Gast hatte. Die körperlichen Nachteile versuchte die D-Jugend mit schnellen Kombinationen auszugleichen. Doch steckte noch ein wenig Sand im Getriebe – insbesondre im Offensivbereich. Die D-Jugend machte es sich durch ungenaue Abspiele und Missverständnisse das Leben schwer. Vorne fehlte dann die letzte Konsequenz im Abschluss. Bielefeld hingegen präsentierte einen weitaus schnörkelloseren Ansatz: immer wieder ging es über die schnellen Außenbahnspieler nach vorne, mit teils scharfen Pässen in die Tiefe, das am Ende ein 5:0-Erfolg für den VfB Bielefeld stand. Aus den Fehlern will der Post-Nachwuchs …