Alle Artikel mit dem Schlagwort: D-Junioren

D-Junioren verteidigen den Kreispokal

Herzlichen Glückwunsch an unsere D-Junioren. Im Kreispokalfinale auf dem Sportplatz in Istrup bezwangen die Jungs um das Trainerteam Robin Kohlwey und Sebastian Greiner, die JSG Schlangen-Oesterholz-Kohlstädt mit 7:6 nach Achtmeterschiessen. Das Team egalisierte Dank einer tollen Moral, großer Willenskraft und lautstarker Unterstützung unserer zahlreichen Fans, einen 0:2-Pausenrückstand. Der Pokal bleibt ein weiteres Jahr in den Vitrinen des Post TSV Detmold.

Freud und Leid am unvergesslichen Pokalabend

Die A- und D-Junioren vom Post TSV Detmold spielten auf dem heimische Werresportplatz um den Einzug in dass Kreispokalfinale am 12.11.2022 in Istrup. Beide gingen als Außenseiter gegen die Bezirksligisten SV Diestelbruch-Mosebeck und Blomberger SV in die Partien. Die A-Junioren mussten nach der 1:3-Niederlage die Segel streichen. Den D-Junioren gelang die Überraschung. Sie ziehen nach dem 2:1 ins Finale ein. A-Junioren: Post TSV Detmold – SV Diestelbruch-Mosebeck 1:3. Riesiger Zuschauerandrang herrschte bereits vor dem Anpfiff. Mehr als 200 Zuschauer wohnten dem Halbfinale bei und wurden für ihr Kommen belohnt. In den Anfangsminuten taten sich die Gäste schwer, in die gewohnten Abläufe zu finden. Immer wieder störte Post TSV früh und stand recht stabil in der Defensive. Immer wieder setzten sie Nadelstiche durch Konter, doch die nötige Präzision im Abschluss fehlte. Mitte der ersten Halbzeit blitzte das spielerischen Können des Bezirksligisten auf, der einen feine Kombination zum 0:1 vollendete. Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie dann immer mehr Fahrt auf: ein typischer Pokalfight entbrannte. Innerhalb von 60 Sekunden überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst stellte Diestelbruch-Mosebeck auf 2:0, …

D-Junioren kicken im Doppelpack

Parallel absolvierten die DI und DII-Junioren ihre Heimpartien am Jugendspieltag. Dabei landete die DI einen klaren Erfolg gegen die HSG Hügelland. Gerne hätte auch Neutrainer Manfred Hennig einen Dreier bei seinem Heimdebüt der DII gefeiert, aber den Jungs klebte das Pech an den Füßen. Sie steckten eine sehr unglückliche 2:3-Niederlage gegen HSG Müssen-PIvitsheide III ein. „Heute waren wir einfach nicht gut“, kommentierte Manfred die Partie. Zusammen mit Erkan betreut er die DII und hofft bald den ersten Sieg einfahren zu können. Rauf und runter geht momentan die Leistungskurve der DI. Im Heimspiel gegen die JSG Hügelland zeigte sie wieder deutlich nach oben. Die DI kam deutlich besser in die Partie und überrumpelte die Gäste in den Anfangsminuten. Immer wieder waren es gut getimte Flanken, die für Gefahr sorgten. Die Schützlinge vom Trainerduo Sebastian und Robin DI agierten ballsicher, während Hügelland erst spät anlief und nur selten zu längeren Ballbesitzphasen kam. Defensiv stand der Detmolder Nachwuchs sicher und vorne sorgte die Abteilung Attacke für viel Alarm im JSG-Strafraum. Am Ende stand ein ungefährdeter Heimsieg. Die Leistung …

Abwehrbollwerk fällt nicht – Moral stimmt

Nach zwei klaren Erfolgen steckte die D1-Jugend im dritten Meisterschaftsspiel eine unglückliche 2:3-Niederlage in der Nachholpartie bei der JSG Sportfreunde Horn-Bad Meinberg ein. Zwei Unkonzentriertheiten gleich zu Beginn der Partie brachte die D-Jugend mit 0:2 ins Hintertreffen. Die Mannschaft zeigte eine klasse Moral und übernahm das Zepter auf dem Platz. Immer wieder blieben die Angriffe in der vielbeinigen dichtgestaffelten Abwehrformation hängen. Als der Ausgleich in der Luft lag, schlug der dritte Schuss auf das Post-Gehäuse unhaltbar zum 1:3 ein. Die Jungs dominierten den zweiten Abschnitt deutlich, aber das Peck klebte im Abschluss an den Füssen. Zu spät fiel der 2:3 -Anschlusstreffer. Entscheidend ist nicht das Ergebnis, sondern immer das „wie“. In dieser Hinsicht wusste die Elf vollauf zu überzeugen – egal wer auf dem Platz steht. Einstellung und Moral stimmten über die 60 Minuten. Einige Spieler, die diesmal nicht im Kader gestanden haben, unterstützen ihre Mannschaft vom Spielfeldrand.

Auf großem Feld zur großen Form

Zu Gast hatte die D1-Jugend zum ersten Pflichtspiel im Jahr 2022 die JSG Augustdorf-Hörste. Nach 60 packenden Minuten, hatte die D1 mit 5:1 die Nase vorn. In de Tabelle festigte das Team den 3. Tabellenplatz. Einige organisatorische Dinge waren in Vorfeld zu klären. Weil der Heidesportplatz in Augustdorf noch nicht frei gegeben war, einigten sich kurzerhand beide Trainer das Heimrecht zu tauschen – keine der beiden Seiten wollte so richtig das Spiel in der Woche nachholen. Erstmals hatte das Team bei herrlichem Sonnenschein die Möglichkeit von 16er zu 16er mit eingerückter Seitenlinie zu spielen, was bei den Jungs augenscheinlich viel Motivation auslöste ein Offensivfeuerwerk abzubrennen. Die JSG-Defensive sollte auch gleich vom Anpfiff an gefordert sein, denn Post TSV suchte von Beginn an den Weg nach vorne und zeigte sich sehr spielfreudig. Verdienter Lohn der klare Heimerfolg, wobei JSG Augstdorf-Hörste zu keinem Zeitpunkt aufsteckte und alles in die Waagschale warf.

DII mit Stevens-Motto zum Erfolg

Zum Abschluss der Vorbereitung auf die Rückserie gastierte die DII-Jugend beim Einladungsturnier vom TuS Ahmsen. Insgesamt fünf Mannschaften reisten zum Sportplatz an der A2 und kickten jeweils 20 Minuten gegeneinander. Eins-zu-eins setzte die DII das bekannte Erfolgsmodus vom Schalker-Jahrhunderttrainer Huub Stevens um – die Null muss stehen. Gesagt, getan. In den vier Partien kassierte die Mannschaft nicht einen Gegentreffer und weil vorne mindestens einmal ins schwarze getroffen wurde, wurde das Team ungeschlagen Turniersieger. Lob spracht nicht nur das Trainerteam, sondern alle Teilnehmer dem Ausrichter für die perfekte Organisation aus. Am 12. März startet der 2. Saisonteil mit einem Heimspiel gegen den CSL Detmold.

D-Jugend liefert Offensivspektakel ab

Perfektes Fußballwetter für einen tollen Jugendspieltag. Von Morgens 10 Uhr bis zum späten Nachmittag, rollte fast pausenlos das Leder auf dem heimischen Sportplatz. Vor dem Start in die Rückrunde absolvierten die FI-, FII- und beide DI-Jugendteams Freundschaftsspiele. Klarer Sieger – der Jugendfußball. Gleich im doppelten Einsatz war die DI, die aufgrund des großen Kaders gleich zweimal aktiv gewesen ist, damit alle Kicker zum Einsatz kommen. Das erste Torspektakel lieferte die D-Jugend im Test gegen den JFV Union Bad Pyrmont ab, der 3:4 endete. Das Sprichwort „das Beste folgt zum Schluss“, setzte das Duell der DI gegen die FSV Pivitsheide perfekt um. In einer spektakulären Partie mit Torchancen im Minutentakt auf beiden Seiten, trennten sich die Teams leistungsgerecht 4:4-Unentschieden. „So macht der Fußball wirklich Spaß“, lautete der meist gehörte Kommentar über das Duell auf Augenhöhe. Die Rückrunde kann also endlich starten. Ein Großen Dank geht an das Cateringteam, dass alle Fans, Spieler und Trainer über den Tag perfekt versorgte.